Layout 1

Madjana Geusen, Hrsg: Der heilige Gral des Mannes ist die Frau

€29.00

Gemälde, Zeichnungen und Texte von Dieter Duhm.

ISBN 978-3-927266-21-6, 236 S., 252 4-farb. , 29 s/w Abb., Softcover

Die Gedanken und Kurztexte dieses Buches, die 252 farbigen Abbildungen von Gemälden und etwa 30 schwarz-weiß Zeichnungen des Künstlers Dieter Duhm verführen in eine andere Welt. Es ist die Dokumentation einer speziellen „Arbeit“ am Thema Schöpfung, Kunst und sinnliche Liebe.

SKU: 9783927266216. Categories: , , . Tag: .

Publisher's Review

Rezension des Verlags:

„Es gibt die Welt, die wir erschaffen,
und es gibt die Welt, die uns erschaffen hat.
Die beiden müssen zusammenkommen.
Das ist das Ziel der Reise.“
(Dieter Duhm)

Es geht in diesem Buch um eine neue Kunstidee und ihre Entstehung. Nicht mehr um l’art pour l’art, um Kunst um der Kunst willen, sondern um Kunst als „Vorentwurf für ein erträumtes Leben“, für eine neue Daseinsweise unter Menschen, als Medium der Befreiung, der Zelebration und Danksagung.
Das Buch dokumentiert ein Spektrum der künstlerischen Arbeiten von Dieter Duhm am Thema Schöpfung, Kunst und sinnliche Liebe. Die Zusammengehörigkeit dieser Bereiche mag im Einzelnen nicht definiert werden. Es geht darum, etwas  hinein zu holen ins Leben, das aus Regionen der Wahrnehmung kommt, die nicht definiert werden wollen. Jedoch wollen sie „hochgeholt“ werden ins Bewußtsein: Kunst als ein bestimmtes Tun, das den Menschen wiederverbindet mit dem “großen Atelier”.
Die Welt, die keinen Namen hat, liegt doch greifbar nah vor unseren Augen. Es ist eine Welt, die uns wieder staunen läßt über das Wunder unserer eigenen Existenz, über das Wunder eines Graskeimlings, der durch eine Asphaltdecke wächst, über das Wunder des Lichtes, das sich in einer Kaffeetasse spiegelt. Etwas in uns wird wachgerufen. Mit jedem weiteren Bild, in das wir uns vertiefen, mit jedem weiteren Gedanken, den wir in uns aufnehmen, verlassen wir den oberflächlichen Tanz unseres Menschentages und tauchen ein in ewigere Dimensionen des Lebens.
Der Künstler Duhm lehrt uns mit seinen Augen zu sehen, indem er uns anhand seiner Gemälde und Gedanken seine Seele offenbart. Er ist so weit auf den Grund des Mensch-Seins hinabgestiegen, dass er, seine Person, seine Herkunft, seine Individualität “im Tun verschwunden ist”. Hervorgekommen sind Gemälde und Zeichnungen aus einer anderen Matrix des Lebens. Ein Mensch, der malt. Ein Mensch, der denkt. Ein Mann, der liebt. In dem, was hier sichtbar wird, gibt es etwas, das könnte in uns allen sein.
Der heilige Gral des Mannes ist die Frau. Eine menschheitliche Suche könnte zu Ende sein, indem sie zur Erfüllung kommt.

Additional Information

Weight 1.150 kg
Dimensions 21 x 26 x 2.0 cm

Reviews

There are no reviews yet.

Be the first to review “Madjana Geusen, Hrsg: Der heilige Gral des Mannes ist die Frau”