Liebe, Sexualität und Heilung

Eine zukünftige gewaltfreie Gesellschaft beruht auf einem heilenden und bewußten Umgang mit den Kräften von Eros, Sexualität und Liebe. "Freie Liebe" und "freie Sexualität" sind Stichworte einer Kultur, in welcher Menschen sich wieder vertrauen können. Der Eros darf wieder voll bejaht und ins alltägliche Leben geholt werden, weil er bereinigt ist von allen Formen der Erniedrigung, der Gewalt und der Angst.

Eine solche Kultur ist der Nährboden für dauerhaften Frieden zwischen Menschen und Mensch und Natur. Liebe lernen ist deshalb ein zentrales Anliegen unseres Verlagsprogramms.

 

Grundlagenliteratur:

Dieter Duhm: Der unerlöste Eros.

Sabine Lichtenfels: Tempel der Liebe.

Sabine Kleinhammes (Hrsg): Rettet den Sex.